Am Samstag, den 6.7., startete ich bei der Bayerischen Meisterschaft Sprint in St. Englmar. Im Prolog kam ich gut mit der Strecke zurecht und fuhr als 9. in die Heats. Doch schon beim ersten Heat rutschte ich am Start aus meinem Pedal und musste erst wieder an die Gruppe heranfahren. Dies schaffte ich zwar, doch leider konnte ich nicht mehr überholen und schied als vierter Fahrer des Heats aus.
Gleich am nächsten Tag war fast direkt nebenan das Bayernliga Rennen in Grafenau. Der Technikwettbewerb am Morgen klappte trotz Regen ganz gut. Somit startete ich dann beim Rennen aus der zweiten Reihe. Nach einer etwas schwächeren ersten Runde konnte ich mich weiter nach vorne arbeiten und fuhr als sechster ins Ziel.
Lukas

Hitzeschlacht in Stammbach – gestern lud der TV Stammbach zum 6. Lauf des Cube Cups, bei über 30°C galt es den Rundkurs am Sportplatz eine Stunde zu befahren.

Vom Start weg war es ein Kopf an Kopf Rennen mit einem weiteren M20 Starter, Runde für Runde wechselte die Position doch eine wirkliche Lücke konnte keiner herausfahren.

In Runde 5 dann leider eine leichte Unachtsamkeit meinerseits und da war dann auch die Lücke… in den darauffolgenden letzten 2 Runden konnte ich auch trotz aller Mühe die Lücke nicht mehr schließen und fuhr als 2. der AK ins Ziel.

Am Sonntag ging es für uns zum top organisierten Event des RVC Trieb.

Die Streckenverhältnisse waren nachdem Regen der Nacht schön griffig und doch schnell, wir nahmen die Mitteldistanz mit 48km unter die Stollen.

Für Simon lief es gut und flüssig – Platz 11 nach 2:22.

Jürgen erwischte auch einen guten Tag und finishte auf Platz 15.

Jetzt steht erstmal etwas Ruhe nach den letzten Wochen.

Bis die Tage!