Gleich am Tag nach der Bayerischen Meisterschaft im Sprint ging es für mich nach Scheßlitz zum vorletzten Lauf des Cube-Cups. Da es schon seit Mittag stark regnete, war die Strecke durch die vorherigen Rennen sehr matschig und rutschig. Es machte auf jeden Fall Spaß im Matsch zu spielen und eine möglichst fahrbare Linie zu finden. Leider war ich durch das Rennen am Vortag noch angeschlagen und konnte nicht meine volle Leistung abrufen. Deshalb musste ich die Führungsgruppe nach den ersten 2 Runden ziehen lassen und fuhr nach einer Stunde Renndauer auf einen passablen 3. Platz. Ich freue mich schon auf das letzte Cube-Cup-Rennen und hoffe, dass dort nochmal etwas mehr geht.

Lukas