Am Wochenende fand das erste Bundesligarennen unter strengen Corona-Auflagen in Obergessertshausen statt. Bei Eiseskälte, Schnee auf der Strecke, gefrorenen Wurzeln und viel Matsch auf den Wiesen war bereits die Streckenbesichtigung am Samstag sehr fordernd.
Am Sonntag, pünktlich um 9, setzte sich das große, international besetzte Feld mit fast 80 Startern in Bewegung. Stau und Rempeleien warfen mich zunächst von Startplatz 60 weiter nach hinten. Im Laufe des Rennens konnte ich mich bis zum finalen Platz 44 nach vorne arbeiten.
Ich freue mich schon auf die nächsten Rennen, bei hoffentlich wärmeren Bedingungen.
Lukas