Matschig, regnerisch und kalt, so waren die Bedingungen am Wochenende beim internationalen Bundesligarennen in Heubach. In dem stark besetzten Fahrerfeld konnte ich mich am Anfang gut behaupten und mich in einer kleinen Gruppe einreihen. Durch einen Sturz in Runde 2 verlor ich leider den Anschluss an diese Gruppe und bestritt ab dann allein mein Rennen. Mit der langen Auffahrt von 230 Höhenmetern kam ich ganz gut zurecht. Der Regen und die rutschigen Verhältnisse erschwerten die eh schon anspruchsvolle Abfahrt, die geringe Sicht durch eine matschverschmierte Brille und die Kälte verschärften den Anspruch noch.
Am Ende bin ich ganz zufrieden mit meiner Leistung in diesem sehr harten Rennen.

Lukas